Kletterhallen.net

Finde deine Kletterhalle

 

Kletterpütt Essen

sterne28 Bewertungen
Twentmannstrasse 125, 45326 Essen, Deutschland, Tel.: , http://www.kletterpuett.de

Art:Kletterhalle
Maximale Höhe:13m
Grösse Kletterwand indoor:420m²
Grösse Boulderwand:60m²
Vorstieg möglich:ja
Preise: Normal*9.99 €
DAV-Mitglieder:9.99 bis 7.00€
Preis nur bouldern:4.00€
*Preisangabe normal Entspricht immer dem Eintrittspreis zur teuersten Zeit ohne jedliche Ermässigungen, genaue und aktuelle Preisangaben bekommt ihr beim Hallenbetreiber

Kletterpütt 3/5Gesamtwertung aus 28 Bewertungen
Gesamtwertung:sterne
Qualität Halle:sterne
Qualität Routen:sterne
Preis-Leistungs-Verhältnis:sterne
Atmosphäre:sterne

  • Kleine Halle - Bouldern schlecht - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Alex am 05.10.2012

    Hey zusammen. Ich möchte hier meine Bewertung abgeben und werde sie so konstruktiv und detailiert wie möglich gestalten. Kurze Info zu mir: Ich bouldere hauptsächlich (an der Grenze von mittelschwer zu schwer) und mache zwischendurch toprope (höchster Grad bisher 6+) Ich war zum Bouldern in der Halle, da mir der Partner für Toprope fehlte. Bei der Gelegenheit habe ich mich mal umgeguckt. Die Halle ist recht klein. Auch in der Höhe habe ich schon mehr gesehen. Nichtsdestotrotz gab es viele Routen. Mangels Platz war alles durcheinander geschraubt, viele Routen kreuzen sich. Was aber natürlich irgendwo normal ist auf engem Raum und was ich auch nicht unbedingt als negativ bewerten möchte. Aber der erste Eindruck war: unordentlich. Die Routen selber sahen interessant aus. Natürlich alle möglichen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade. Ich konnte sie leider nicht testen. Es gibt einen extra Bereich für Techniktraining, der aber wohl gleichzeitig Trainingsraum für Kinder ist. Kommen wir nun zum Boulderbereich: Aufgebaut wie eine Höhle, ist er sehr klein. Das führt dazu, dass man viel über Kopf klettern muss. Denn die meisten Boulder führten an die Decke und dann ein paar Schritte an der Decke entlang. Alternativ kletterte man von links nach rechts bzw. rechts nach links an der Wand. Im Prinzip parallel zum Boden. Es gab nur wenige Strecken, was natürlich nicht wundert, bei so einem kleinen Bereich. Die meisten dieser Strecken waren jedoch schwer (Schwierigkeitsgrad ab 7). Nur wenige mittelschwer (Schwierigkeitsgrad 5-6) und wirklich leichte gab es glaube ich nicht. Das war für mich insofern ätzend, weil ich mich gerne mit leichten Strecken warm mache. Was jedoch erschwerend hinzukam, war, dass einige Griffe locker waren. Je nach Position konnte das schonmal recht unangenehm werden. Es gab weder Markierungen für Startgriffe noch für Zielgriffe. Ebenso keine Einteilung in Schwierigkeitsgrade (die von mir oben vorgenommene Einteilung erfolgt auf eigener Erfahrung in anderen Hallen). Ab und zu war es schwierig zu erkennen, wo eine Strecke begann. Manchmal endeten die Strecken so apprubt, dass man meinen konnte, jemand hätte vergessen weiter zu schrauben. Andere Strecken konnte man kaum auseinander halten (gleiche Farbe, eng aneinander gebaut). Normalerweise kletter ich 2-4h am Stück. Aber hier war ich schon nach 30min wieder raus. Fazit: Eine kleine Halle mit eigenem Charme. Der normale Kletterbereich macht einen interessanten Eindruck. Zum reinen Bouldern ist die Halle allerdings VÖLLIG ungeeignet!!


  • Keine Mainstreamhalle! - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Alina am 21.08.2012

    Glücklicherweise habe ich zuerst meine eigenen Erfahrungen sammeln können, bevor diverse Bewertungen mich davon abhalten konnten. Wenn ich hier den einen oder anderen Bericht so lese, fällt mir auf, dass es manchen Besuchern einfach nur noch darum zu gehen scheint, die größten Hallen der Umgebung abzuklappern, um mal da gewesen zu sein oder vor Freunden prahlen zu können. Diese Ansicht teile ich nicht. Denn wenngleich man beim Kletterpütt vergeblich nach einer Riesenlagerhalle sucht, unterscheidet sie sich in ihrem Stil grundlegend von den anderen Hallen. Ich finde gerade die räumlichen Gegebenheiten machen ihren besonderen Charme aus. Das alles ist natürlich sehr subjektiv. Definitiv werden aber regelmäßig neue, (schöne!) Routen geschraubt, sodass ein gepflegter Eindruck entsteht. Und auch wenn nicht permanent eine Hallenaufsicht vor Ort ist, so habe ich das Team als engagiert, freundlich und motiviert erleben dürfen. Eine lohnenswerte Kletterhalle abseits der Mainstream-Hallen!


  • Schade - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Saskia am 03.12.2011

    Leider werden neue Routen nur unregelmäßig angeboten. Mal wird viel geschraubt, dann passiert wieder über Monate nichts. Alles irgendwie dem Zufall überlassen, irgendwie doof.


  • Mal so, mal so - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Benni am 28.10.2010

    Mal wird die Halle neu verschraubt. Dann passiert über Wochen wieder nichts.


  • Gefällt mir ... - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Patricia am 26.03.2010

    Mit meinem Kletterkurs waren wir erst im Kletterpütt der Zeche Helene, nachdem wir schon etwas geübter waren. Meiner Meinung nach ist diese Halle für Einsteiger etwas schwieriger als andere Hallen. Der Innenraum besteht bedingt durch die Architektur aus vielen kleineren Flächen, die oft in hohen Schächten enden. Dank verschiedener Emporen kann man aus einem der oberen Stockwerke auch das Abseilen üben. Ich mag das Ambiente, das sich stark von den Riesenhallen unterscheidet. Doch wenn mehrere Gruppen da sind, wie bei meinem letzten Besuch, kann es auch eng werden.


  • Die Betreiber geben sich hier wirklich Mühe! - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Arne am 21.01.2010

    Ich habe selten mal eine Halle gesehen, die so viele Routen auf so wenig Kletterfläche geschruabt hat. Die Schwierigkeitsgrade stimmen und die Routen sind gut gepflegt. Der Schmock, den man in anderen Hallen an den Griffen findet ist hier nicht so wild. Schöne, kreative Passagen, mit wirklich interessanten Bewegungskombinationen. Hier finde ich immer wieder Moves, die ich sonst noch nie in einer Halle hatte, darum komme ich hier immer gerne hin! Manko: Wenig Seile, wenig Vorstieg. Wenns voll ist, steht man an. Persönliche Betreuung gibts nicht, man wird durch Automaten abkassiert. Preis ist dafür ziemlich unschlagbar. Der Boulderbereich ist soweit in Ordnung, ich würde mir allerdings vor allem an der Vertikalen Wand veil mehr Routen wünschen. Auch wäre eine Wand mit mehr Reibung schön. Ist doch alles arg Glatt. In dieser Halle habe ich mir den Klettervirus eingefangen vor einigen Jahren, von daher gibts noch Nostalgie Extrapunkte :) Alles in Allem: Super


  • Eckbert mit der Bahn nicht nur zum Berg... - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Eckbert am 03.01.2010

    FroNeu ! Durch besonders angenehme Bedingungen wurde die viel zu schnell vergangene Trainingswoche, einfach wieder zur Spielwiese fast unterm Weihnachtsbaum: Es zieht nirgends, dafür läuft`s schon aus`m Kaffeeautomat für`s lowbudget entgegen. Viel Farbe in den Wänden machte die Auswahl guter Routen zum Roulette mit satten Volltreffern. Dusche inklusive, Staub- und Lärmpegel moderater als in vielen Klassikern am Berg. Grade weil der Winter erst loslegt, freue ich mich auf bald und auf starke Zeiten in unserem Klettergarten, den es schon bald in neuem Glanze zu erleben gilt...


  • Lag es an der Hitze? - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Jan am 26.08.2009

    Nach langer Zeit mal wieder da gewesen. Da mein Kletterpartner drohenden Regen fürchtete, sind wir mitten im Sommer in die Kletterhalle gefahren. Der Regen blieb dann natürlich aus und wir konnten in der Wärme/Hitze ein gewisses Sauna-Feeling entwickeln. Dabei hatten wir extra den Kletterpütt ausgesucht, da er ja so gut wie kein Tageslicht hat und wir daher hofften, es könnte dort etwas kühler sein als draussen. Pustekuchen! Die oberen Fenster, welche schon mal für Durchzug sorgen, waren geschlossen und wie in dieser Halle üblich, war weit und breit kein Hallenbetreuer um dies zu ändern. Vielleicht lag es an diesem Umstand, dass wir der Halle diesmal nichts positives abgewinnen konnten. Aber ein anderer Umstand war auch die Qualität der Routen. Um es mal so zu sagen: Es könnten ruhig mal ein paar mehr Leute schrauben, die Ahnung davon haben. Dass sich hier viele über die Hallengrösse aufregen, kann ich allerdings nicht nachvollziehen, zum Trainieren reicht es für Leute, die vor Ort wohnen, aus und der Rest braucht ja nicht hinzufahren. Schwerer wiegt eher der Eintrittspreis. Dieser steht in keinem Verhältnis zur angebotenen Leistung. Dies und die blödsinnige Eigenbezeichnung als best durchgeschraubte Halle in der Ecke auf der Internetseite dürften wohl den meisten Unmut auslösen. Besser als das Citymonkey oder das Neoliet ist die Halle nun bei weitem nicht geschraubt und diese sind nun mal vom Kletterpütt aus die Nächsten.


  • Warum? - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Benni am 24.08.2009

    Wenn richtig geil was abgehen soll, bringt es hier in der Nähe doch sowieso nur das Neoliet oder das Bergwerk. Falls die Zeit nicht reicht, zur Not halt in den Pütt. Die Abwägung von Preis und Nutzen lassen einen aber diese Halle mit ihrem Anspruch immer seltener aufsuchen.


  • DAV & Eckbert mitToyota nicht nur am Berg... - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Echtbert am 24.08.2009

    Manche dargestellte Peinlichkeit in diesem Forum, könnte exakt jenes entwerten, jedoch kaum den Pütt mit seiner besonderen Eignung für Ausbildungsgruppen. Wer individuelle Trainingsziele verfolgt, bekommt zwischen den Kursen ein recht freies Gestaltungsfeld geboten. Selbst konnte ich einige Bergsportler dort wachsen sehen und als starke Persönlichkeiten am Fels erleben. Gute Schule ist eben kaum zu ersetzen, aber wem schreib ich das...


  • Schlechte Routen, aber super Übungsleiter - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Anonym am 21.08.2009

    Die Halle selber gefällt mir ehrlich gesagt nicht, insbesondere die Routen sind grenzwertig, aber dafür sind die Übungsleiter super nett. Wer dort einen Kindergeburtstag verbringt wird auch nicht gleich angemacht, wenn seine Kleinen mal schreien.


  • falsche meinungsmache! - blank

    (Kletterpütt, Essen) von noppes am 07.08.2009

    Hier versucht offenbar jemand den Eindruck zu erwecken, dass in der Gegend bekannte langjährige Kletterer (siehe Thomas F. und Norbert W.) die Kletterhalle schlecht beurteilen. Dem ist definitiv nicht so! Die Halle hat für ihre unverschuldete räumliche Anordnung sehr schöne Routenmöglichkeiten. Und tatsächlich sind die - z.B. von TF geschraubten - Linien wirklich kletternswert. Fallt bitte nicht auf den Medienrummel einiger Leute mit begrenztem Horizont herrein! noppes


  • klein aber naja - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Thomas F. am 23.07.2009

    Wenn man die Hallen in der Umgebung kennt, ist hier die wohl auf das Schlechteste geschraubte Halle irgendwo da in der Ecke. Die Nähe macht den Besuch gerade noch akzeptabel, müßte einiges verbessert werden.


  • Preise sind total überzogen hoch - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Maja am 21.07.2009

    und dann wurden letztens auch noch die Einstiege der meisten Routen durch so einen blödsinnigen Boulder-Wettbewerb zerstört. Dabei gehen die Bouderer eh ins Citymonkey.


  • Engagemenrfrei! - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Ecki am 19.07.2009

    Seit Jahren auf dem absteigenden Ast, vielleicht auch noch nie wirklich gut, ist der Pütt nur noch Chaos und Deasaster. Für gute Routen, wie damals bekannt, braucht man hier nicht mehr hinzufahren. Das Problem löst sich wohl bald von selbst.


  • Wer will schon in einer Besenkammer klettern? - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Rüdiger am 29.04.2009

    Damit ist alles gesagt!


  • Aprilscherz? - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Jochen am 15.04.2009

    Die vier Sterne von Petra passen zum Datum. War bisher drei Mal da und zwei Mal hat ein Kindergeburtstag einen solchen Lärm erzeugt, dass es in dem engen Raum nicht zum Aushalten war. Sorry: Mehr als 1 Stern ist nicht drin!!!!


  • Bitte die Realtionen wahren! - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Markus am 14.04.2009

    Damit diese Bewertungen hier Sinn machen, muss man die Relationen wahren. Was macht es für einen Sinn eine Halle zu bewerten ohne sie in Bezug zu anderen Hallen zu sehen. Dann hätte jede Halle 5 Sterne und man könnte sich die Bewertung schenken. Also 4 oder 5 Sterne sind wirklich zu hoch. Ich persönlich gebe ihr insgesamt 2.


  • Kleine Kampanje - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Petra aus OB am 01.04.2009

    Das ganze sieht mir ziemich abgekartet aus!! Kein Mensch hat versucht den Kletterpütt als große pompöse Halle zu beschreiben. Dennoch ist es eine kleine schöne Halle mit laufend neuen schönen Routen. Vor allem kann man hier in Ruhe alles üben was man so draußen braucht. Klar hat die Halle nur regionale Bedeutung. Aber das hat jede Kletterhalle. Ich weiss wirklich nicht was die Leute alle haben, ich gehe gerne in diese Halle.


  • Nur noch lokale Bedeutung - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Arthur am 23.03.2009

    Früher gab es halt noch nicht die großen Hallen in Bochum und Dortmund, daher war der Einäugige halt der König unter den Blinden. Die Zeiten sind aber längst vorbei. Zudem ist keiner mehr von den alten Hasen aus der Anfangszeit da, derentwegen man auch oft dorthin gefahren ist. Schade, es bleiben somit nur die nackten Fakten ...


  • Fühle mich auf den Arm genommen! - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Ida am 18.03.2009

    Um dies sehr milde auszudrücken. Ich hätte besser auf die negativen Beurteilungen hier hören sollen, stattdessen dachte ich mir bei zweimal 4 Sternen und einmal sogar 5 Sternen wird die Halle schon so schlecht nicht sein. Entweder haben diejenigen, die diese Bewertungen abgegeben haben, noch keine zweite Halle gesehen oder der Betreiber des Kletterpütts schreibt hier unter falschen Namen Bewertungen. Da wir (mein Freund und ich) in Dortmund wohnen und regelmäßig im Bergwerk und im Neoliet viel klettern, wurde es uns ein bisschen langweilig und wir wollten was neues sehen. Zunächst wollten wir nach Köln zum Chimpanzodrome, da wir darüber viel gutes gehört hatten. Mir war aber letzlich der Weg zu weit und somit überredete ich meinen Freund und noch ein Päarchen doch mal den Kletterpütt in der Zeche Helene aufzusuchen. Und da waren wir dann auch, letzte Woche. Von aussen sah es schon iregendwie merkwürdig aus und als wir dann eintraten traf mich der Schlag. Die Halle besteht aus zwei Teilen, einem etwa 13m hohen Bereich und einem zweiten wesentlich kleineren Bereich (ca. 8m hoch). Von der Höhe her ist eigentlich nur der hohe Bereich zum Klettern ernsthaft zu gebrauchen und dieser hat gerade mal 100 Quadratmeter Fläche, wobei die Fläche sich nochmals (!!!) verkleinert, denn ab der zweiten Etage des Gebäudes verengte sich der Raum von allen Seiten auf ca. 60 (!!!!) Quadratmeter. Platz zum Ablegen des Rucksacks und der Kleidung gibt es in der Halle auch nicht. Wie auch bei so wenig Fläche. Als wir dann im Eingangsbereich standen, wäre ich vor Scham fast gestorben. Mein Freund und das befreundete Päarchen starrten mich ganz entgeistert an und fragten sich offensichtlich, ob das mein Ernst sei. Selten war mir etwas so peinlich. Mein Freund wollte die Situation dann retten und schlug vor doch erstmal einen Kaffee im Bistro der Sportanlage zu trinken. Tja, da kam dann das nächste böse Erwachen. Der Laden war zu und auf Nachfrage erfuhren wir, dass der Wirt mehr oder weniger aufmacht, wann er gerade Lust hat. Und wann das sei, wüsste hier keiner. Es bleibt nur noch zu erwähnen, dass die Halle zwar schön leer, aber auch schön dunkel war. Die Routen machten auch nicht den besten Eindruck. Wir beließen es somit mit der Besichtigung des Kletterpütts und sind dann doch noch nach Köln gefahren.


  • Auslaufmodell - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Dieter am 07.03.2009

    Bei dem Angebot in der Umgebung nur noch ein Lückenfüller, der seinen Ruf leider komplett verspielt hat. Für Anfänger und Schüler, die noch nicht die Vergleichserfahrungen gemacht haben, vielleicht noch aufgrund einer gewissen Ortsnähe von Interesse. Von langjährigen Kletterern heute kaum noch besucht. Wenn in Essen oder direkter Umgebung demnächst noch eine Halle aufmacht, dürfte sich dieses Kleinod wohl in Selbstgefallen auflösen.


  • Gemütliche Halle mit vielen Möglichkeiten - blank

    (Kletterpütt, Essen) von David B. am 16.02.2009

    Klettere häufiger im Kletterpütt und mir gefällt er sehr gut. Die Halle hat trotz ihrer kleinen Grundfläche viele Wände mit schönen und abwechslungsreichen Routen, die man auch alle vorsteigen kann. Finde die gemütliche Enge schöner als diese riesigen Hallen, die auch nicht viel mehr Kletterfläche bieten. Auch der Grundkurs, den ich vor einigen Monaten gemacht hat war super und sein Geld auf alle Fälle wert! Obwohl es eine unbeaufsichtigte Halle ist, findet man häufig einen Ansprechpartner an. Kann hier einige Bewertungen garnicht verstehen und kann nur jedem empfehlen, sich selbst ein Bild von der Halle zu machen.


  • ich finde sie schön!!! - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Lin am 08.07.2008

    ich klettere nun seit längerem auch im kletterpütt und finde, dass man aus der halle jeder ecke rausgeholt hat. sie ist zwar mit sicherheit nicht die größte, bietet aber dennoch genügend verschiedene möglichkeiten die leidenschaft auszuleben. darüber hinaus sind es gerade die engen platzverhältnisse, die manchmal ganz neue bewegungsabläufe möglich machen.


  • Null Atmo! - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Bernd am 18.04.2008

    Eine räumliche Enge zum Bekommen von Platzangst, mit besten Chancen beim Sturz oder Absacker ins Seil jemanden zu plätten. In Köln, Düsseldorf oder Ahlen finden sich wohl eher Routen, die sich die Anfahrt lohnen. Und dann diese ekelhafte Wärme.


  • Eine der wenigen Hallen.... - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Jochen K. am 17.04.2008

    wo man alles findet was man zum klettern braucht. Fast hätten mich die anderen Bewertungen abgeschreckt um so erstaunter war ich als ich dann doch in der Halle war. Hier macht es richtig Spaß zu klettern. Jede Route kann man Toprope und auch im Vorstieg klettern. Was mir am meisten gefällt, sind die Routen, ich habe kaum mal eine Route gefunden die älter war als 6 Monate. Die Topropseile waren alle relativ neu und gut zu sichern. Klettertechnisch sehr vielfältig, hier gibt es alles was man sich vorstellt. Die Routen sind teilweise hart bewertet aber das finde ich nicht schlimm, besser als den Kletteren vorgaukeln wie gut sie klettern. Die Halle ist zwar nicht so groß wie die modernen neuen Halle die jetzt überall entstanden sind aber man merkt das sich hier Leute mit


  • lieber weiterfahren - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Olli W. am 05.03.2008

    Mein Besuch im Dezember wird hier der Letzte gewesen sein. Die Enge ist bekanntlich übelst, die Kinderkurse relativ unkontrolliert. Die Routen haben mittlerweile nur noch den Charakter lustlos in die Wand geknallter Griffe, zudem meist veralter und entsprechend zugesifft. Die Seile sind geradezu statisch. Wohl nur empfehlenswert, wenn man in direkter Nachbarschaft wohnt.


  • Es war einmal.. - blank

    (Kletterpütt, Essen) von Toni am 03.02.2008

    eine der größten und beliebtesten Hallen im Ruhrgebiet - als ich allerdings heute (seit 3 Jahren etwa) mal wieder dort war, war ich mehr als überrascht: GÄHNENDE LEERE!! Und im Vergleich zu anderen inzwischen entstandenen Hallen kaum noch konkurrenzfähig. Aber hat auch was gutes Mal wieder in Ruhe zu klettern, WENN die Routen noch so interessant wären wie früher, was leider nicht der Fall ist.





Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor




  • Neoliet - 45141 Essen - ca. 0 km
  • citymonkey - 45149 Essen - ca. 0 km
  • SportsArena Bottrop - 46242 Bottrop - ca. 13 km
  • Kletterzentrum Neoliet Mülheim - 45478 Mülheim an der Ruhr - ca. 15 km
  • Bodenlos Boulderhalle - 45527 Hattingen - ca. 18 km
  • Bodenlos - 45527 Hattingen - ca. 18 km
  • Neolit - 44807 Bochum - ca. 23 km
  • DAV Kletterzentrum Wupperwände - 42389 Wuppertal - ca. 27 km
  • fit4life - 47057 Duisburg - ca. 30 km
  • Klettergarten im Landschaftspark - 47137 Duisburg - ca. 30 km
  • Monkeyspot - 40549 Düsseldorf - ca. 38 km
  • MOVE im Cosmo sports - 40625 Düsseldorf - ca. 38 km
  • A-Werk - 51379 Leverkusen - ca. 44 km
  • Allrounder Outdoor Kletterwand - 41472 Neuss - ca. 46 km
  • Free-Climber - 44147 Dortmund - ca. 51 km
  • Kletterhalle Bergwerk - 44369 Dortmund - ca. 51 km
  • Ars Vivendi - 44359 Dortmund - ca. 51 km
  • Klettermax - 44263 Dortmund - ca. 51 km
  • Freizeittreff Huels - 47803 Krefeld - ca. 51 km
  • 2T - 51789 Lindlar - ca. 63 km
  • Big Wall Klettercentrum Münsterland - 48308 Senden - ca. 70 km
  • Bigwall Kletterzentrum - 48308 Senden - ca. 70 km